federkraft about: "Gestatten, Ihr Prozess"

Entwickeln Sie Ihre Fähigkeit optimierte Prozesse sichtbar und messbar zu machen.

von Thomas Klein, Senior Berater bei federkraft. 4.5. 2017

 

Unternehmen sind durch die zunehmende Digitalisierung, Industrie 4.0, Internet of Things einem starken Wandeln der Produkte in Richtung value added services sowie sich rasch veränderten Situationen ausgesetzt. Für die Steuerung des Unternehmens werden damit immer kürzere und vor allem exaktere Abläufe notwendig. Somit ist die Aufgabe des Managements die erhöhte Aufmerksamkeit auf geänderte Anforderungen damit verbunden die Anpassung der Prozesse und ebenfalls die Sicherstellung der Einhaltung der Prozesse. Eine Erhöhung der eingesetzten Ressourcen dafür kommt meist nur in sehr beschränkten Maß in Frage.

TRIFFT FOLGENDES FÜR IHR UNTERNEHMEN ZU?

Sie haben die Anforderung bestimmte Prozessabläufe zu beschleunigen bzw. zu vereinfachen.

Sie kennen Ihre Kernprozesse, diese laufen auch optimiert und sauber ab. Abweichungen davon führen aber aus unterschiedlichen Gründen zum Stocken - vor allem aus Unsicherheit bezüglich der richtigen Vorgangsweise.

Sie sind sich bewusst, dass das Wissen über die Abläufe bei wenigen Prozesseignern geparkt ist und das Unternehmen hat bei Abwesenheit/Abgang dieser Personen Schwierigkeiten performant weiterzuarbeiten.

Sie wollen eine Zertifizierung erreichen und diese soll organisatorisch dem Unternehmen einen nachhaltigen Vorteil bringen.

SO GELINGT PROZESS-SICHERHEIT

Step 1:   Entscheiden Sie, welche Prozesse bereits optimal festgelegt bzw. von besonderer Wichtigkeit für das Unternehmen sind. Suchen Sie im Bedarfsfall nach Optimierungen.  Stellen Sie die Störungen der Prozesssicherheit fest und generieren Sie eine Prozesslandkarte des Unternehmens.

Step 2:   Verheiraten Sie Organigramm, Stellenbeschreibung, zugehörige Formulare und Links mit Ihren Prozessen digital und stellen Sie diese Information Ihren Mitarbeitern online zur Verfügung.

Step 3:   Lassen Sie aus den digitalisierten Prozessen automatisierte Workflows erstellen. Durch die Zuordnung von Mitarbeitern / -gruppen zu Ihren Rollen im Organigramm weiß das System, wer wann, was zu tun hat. Legen Sie Zeitgrenzen für diese Arbeitsschritte fest und das System steuert Erinnerungen sowie Eskalationen selbständig.

Step 4:   Nutzen Sie die gewonnenen Zeiten Ihrer IST-Abläufe um Störungen und Verzögerungen zu identifizieren. Das System steuert die Priorisierung Ihrer Prozessoptimierungen im Sinne eines KVP.

Sie können immer was tun. Ihre federkraft. office(at)federkraft.at